Die Geistigen Gesetze – Leben im Einklang mit der universellen Kraft

Die grundlegenden Rahmenbedingungen für alles SEIN in allen Universen bilden die Geistigen Gesetze.

Sie regeln in kontinuierlicher Wechselbeziehung zueinander alle Grundlagen individueller Existenzen im eigenen Sein nach innen und in kontinuierlicher Wechselbeziehung wiederum mit allem Anderen nach außen. Im Einklang mit den geistigen Gesetze zu sein bedeutet Harmonie, Gleichgewicht, Liebe, Freude, Frieden, Erfolg, Glück, Gesundheit auf allen Ebenen. Der Mensch hat einen freien Willen und es steht ihm frei im Einklang mit oder gegen die Geistigen Gesetze zu handeln. Wenn er insgesamt gegen oder auch „nur“ in Teilaspekten gegen die Geistigen Gesetze handelt, ist dies die Ursache von Ungleichgewicht, Hass, Schmerz, Leid, Trauer, Misserfolg.

Auch bei dieser „Gesetzgebung“ gilt: Unwissenheit schützt nicht vor Schaden, Leid und Schmerz. Es ist für das Universum ohne Bedeutung gegen wen oder was es wirkt:  es strebt unentwegt nach Balance und gleicht Ungleichgewicht aus, wenn nicht anders möglich, auch zu Lasten des Individuums; denn die Wechselwirkung zwischen den Geistigen Gesetzen sind Selbst-Organisationsmechanismen um die Balance zwischen allem was IST zu gewährleisten. Wir haben die Wahl: Folgen wir den geistigen Gesetzen, so folgen wir dem Göttlichen und sind im Einklang mit dem „Great Spirit“. Dies hat nichts mit Fremdbestimmung zu tun, sondern ist Demut vor etwas viel Größerem.

Das Wissen um die Geistigen Gesetze und Prinzipien, deren Beachtung und Integration in unser Leben bringt uns wieder in Kontakt mit unserem Ursprung, unserer Lebens- und Liebeskraft und schenkt uns Frieden im Herzen.